Flucht am eigenen Leib …

Dies erfuhren die Schüler der Klassen 9 und 10 der Hermann-Merz-Schule Ilshofen im Januar durch ein neuartiges Projekt im Rahmen des diesjährigen Recherchethemas der Realschulabschlussklassen in Baden- Württemberg.

Das Projekt mit dem Namen „Roadshow“, welches durch die Förderung der Organisation SWR- Herzenssache ins Leben gerufen wurde, wurde Mitte Januar an der Hermann- Merz-Schule durchgeführt. Der nun insgesamt neunte Auftritt dieses Projekts sollte wieder Schülerinnen und Schülern veranschaulichen, wie Gleichaltrige ihre Flucht erlebt haben. Um nicht nur von Situationen, Gefühlen und Eindrücken zu erzählen, sondern diese die Teilnehmer auch selbst erleben zu lassen, wurden viele Szenarien durch Simulierung ähnlicher Bedingungen nachgestellt. Es wurde die Geschichte eines Jugendlichen erzählt, der durch gewisse Umstände flüchten musste. Diese erzählte der Jugendliche teilweise in seiner Muttersprache, welche ein weiterer Jugendlicher übersetzte, somit also das Erlebte durch Tandems veranschaulicht wurde. Nachdem die Erzählenden in der Aula von ihrem früheren Leben berichtet hatten, veränderte sich die Stimmung drastisch. Alle Teilnehmer mussten sich in einem kleinen, stickigen Raum auf den Boden setzen, während ein weiterer Teil der Geschichte erzählt wurde. Somit konnte man sich mit der Situation, die sich in der Geschichte ebenso gewendet hatte, besser identifizieren. Diese wurde durch Hintergrundgeräusche verstärkt. Durch einen weiteren Kulissenwechsel in den Keller der Schule, symbolisierte man die Flucht nach Europa durch Schlepper. Nach Beendung der Fluchtgeschichte, konnte zum einen die Flucht über das Mittelmeer durch ein Schlauchboot, sowie einige Etappen der Flucht in einem Container nachempfunden werden. Generell konnte man durch die verschiedenen Eindrücke sich oftmals gut in einige Situationen der gehörten Geschichte hineinversetzen. Ebenso wurde auf viele Risiken die Flüchtlinge auf sich nehmen um nach Europa zu gelangen aufgezeigt, welche teilweise sehr erschreckend waren.

Ilka Seiter und Lara Hanselmann, Klasse R10c

Schüler bei Simulierung einer Mittelmeerüberfahrt in einem Schlauchboot.

Theaterbesuch


 Schick gekleidet ging es für die Schüler und Schülerinnen
 der Klassenstufe 10 am 7. Dezember 2017
 in das Theater nach Heilbronn.
 Die diesjährige Abschlusslektüre
 "Der gute Mensch von Sezuan" spielt in der Hauptstadt
 der Provinz Sezuan. Am Schicksal von Shen Te wird gezeigt,
 dass es unmöglich ist "gut zu sein und doch leben zu können."

 Um dies veranschaulichen zu können, war dieser Theaterbesuch gelungen.

 

 

Vorlesewettbewerb an der HMS im Schuljahr 2017/18 …

und der Gewinner ist:

Andrej Boger


Wir gratulieren dir, lieber Andrej, sehr herzlich zu deinem Erfolg und wünschen dir weiterhin viel Spaß beim Lesen!
Die Jury (Frau Schaile, Herr Morlock, Jason Miguel und Frau Hartmannsgruber)

  • Lesen1
  • Lesen2
  • Lesen3
  • Lesen4
  • Lesen5

Simple Image Gallery Extended

HERMANN-MERZ-SCHULE

Schule mit Ganztagsangeboten
Grundschule - Werkrealschule - Realschule
Gartenstr. 25
74532 Ilshofen

 E-Mail Sekretariat
Fon: 07904 97120
Fax: 07904 971299