Ilshofener Schüler laufen für Cleft-Patienten

Knapp 8000€ kamen beim diesjährigen Sponsorenlauf Schüler laufen für Kinder der Hermann-Merz-Schule und der Maria-Montessori-Schule Ilshofen zusammen.

Einen Teil des Geldes - exakt 2300€ - spendeten die Schulen an den Verein

Help! - Wir helfen! Der Verein unterstützt Kinder in Entwicklungsländern, die unter Lippen- und/oder Gaumenspalten (Cleft) leiden und dadurch stark ausgegrenzt werden. Bei der Übergabe des Schecks bedankte sich Vorstand Heinz Zeisberger bei den Schülern für ihr tolles Engagement und berichtete, dass mit dieser beachtlichen Summe sechs Kindern eine Operation ermöglicht werde, mit der sie anschließend wieder ein normales Leben führen können.

Unser Bild zeigt die Vorstandsmitglieder Heinz Zeisberger und Hermann Kremsler von Help! – Wir helfen! bei der Scheckübergabe durch Schulleiter Norbert Reinauer und den für die Grundschule zuständigen Konrektor Thomas Morlock.

Unser Bild zeigt die Vorstandsmitglieder Heinz Zeisberger und Hermann Kremsler von Help! – Wir helfen! bei der Scheckübergabe durch Schulleiter Norbert Reinauer, den für die Grundschule zuständigen Konrektor Thomas Morlock sowie Kinder und Kollegen der Hermann-Merz-Grundschule  (Version Bild 2)

Projekttage der Grundschule

In drei Tagen um die Welt – So lautete das Motto der diesjährigen Projekttage der Grundschule. Insgesamt 14 Länder stellten sich vor. Drei davon konnte jedes Kind von Dienstag bis Donnerstag genauer kennen lernen.

Und so ging es bunt zu in den einzelnen Länderprojekten. Da wurden in der Arktis Iglus gebaut, in Chile ein Regenmacher gebastelt, in China Würmer und Grillen verspeist, in Costa Rica ein Regenwald hergestellt, in Frankreich Boule gespielt,in Ghana afrikanische Spiele gespielt, in Großbritannien Teatime gehalten,in Indien Schmuckdosen gebastelt, in Indonesien Vulkane hergestellt, in Japan Schriftzeichen kennen gelernt, in Mexiko Piñatas geschlagen, in Nepal auf offenem Feuer gekocht und in Neuseeland ein Haka-Tanz einstudiert. Und das war jeweils nur eine der vielfältigen Aktivitäten, die in den Ländern angeboten wurden. Dazu bekamen die Kinder natürlich vielfältige Informationen zu den einzelnen Ländern.

Am Freitag dann konnten die Kinder drei Schulstunden lang durch alle Länder reisen. Wer gut aufgepasst hatte, konnte sein Wissen in einem Quiz testen und Länderstempel sammeln. Alle waren mit Begeisterung dabei, auch die Eltern, die in der fünften Stunde Gelegenheit hatten, sich die Projekte anzuschauen. Toll, dass so viele von dieser Möglichkeit Gebrauch machten.

Alle waren sich einig, dass sich die Mühen in der Vorbereitung gelohnt hatten. Heraus kamen tolle, informative, erlebnisreiche, begeisternde Projekttage!

Ein großes Dankeschön an das GS-Kollegium für die viele zusätzliche Arbeit, vor allem im Vorfeld der Projekttage sowie an die Realschulklassen 9a und 9c, deren SchülerInnen tatkräftig mit im Einsatz waren.

Und danke natürlich an alle GrundschülerInnen, dass sie mit so viel Begeisterung dabei waren! Wir freuen uns auf eine Fortsetzung!

 

  • DSC01427
  • DSC01439
  • DSC01445
  • DSC01457
  • DSC01458
  • DSC01464
  • DSC01471
  • DSC01473
  • DSC01482
  • DSC01501
  • DSC01514
  • DSC01523
  • DSC01525
  • DSC01529
  • DSC01534
  • DSC01537
  • DSC01544
  • DSC01554
  • DSC01568
  • DSC01578

Simple Image Gallery Extended

GS-Bundesjugendspiele 2018

Bei idealen äußeren Bedingungen fanden am Montag die Bundesjugendspiele der Grundschule statt. Mit dabei waren auch zwei Riegen der Maria-Montessori-Schule. Nach einer musikalischen Aufwärmung kämpften dann knapp 190 Kinder beim 50m-Lauf, dem Weitwurf und dem Weitsprung um Punkte. Insgesamt 25 SchülerInnen konnte schließlich sogar eine Ehrenurkunde verliehen werden. Bestes Mädchen wurde dieses Jahr Emily Barth aus der Klasse 4b. Der beste Junge war Leandro Teixeira aus der Klasse 3b. Herzlichen Glückwunsch!

Mit den traditionellen Klassenstaffeln endete eine rundum gelungene Veranstaltung. Ein Dankeschön an die Klassen R7a und R7c, die als Riegenführer im Einsatz waren sowie an Sandra Börger und Ines Früh, die alles bestens organisiert hatten.

Zweimal die Traumnote 1,0 an der Hermann-Merz-Schule

44 Werkreal- und 62 Realschüler haben ihre Schulzeit in Ilshofen erfolgreich beendet.

Viel Anlass zum Feiern gab es für die Abschlussschüler, ihre Eltern und Lehrer in der vollbesetzten Mehrzweckhalle in Wolpertshausen. Im Rahmen einer sehr unterhaltsam gestalteten Abschlussfeier wurden 108 Schülerinnen und Schüler der Hermann-Merz-Schule verabschiedet, darunter auch acht Jugendliche, die in den vergangenen fünf Jahren inklusiv unterrichtet wurden.

Die Werkrealschüler haben einen Notendurchschnitt von 2,6 erreicht. Ganz hervorragend ist der Durchschnitt mit 2,1 bei den Realschülern.

Das beste Ergebnis der Realschule erzielten Lisa Frey und Lara Hanselmann mit 1,0. Den besten Abschluss in der Werkrealschule erreichten Leonhard Bauer und Selina Leisser mit einem Durchschnitt von 1,7.

Hier die Namen aller Abgänger der Hermann-Merz-Schule:

 

Werkrealschule:

 

Werkrealschulklasse 9a:

Farhad Aazizie, Franziska Bahmann, Luis Callejo Mack, Kimberly-Lynn Frank, Saskia Geyer, Blanca Gunzenhauser, Thomas Hanske (Buchpreis), Anne Hofmann (Buchpreis, Sozialpreis), Miguel Jäger, Rebecca Korbacher, Levin Krämer (Belobigung), Alexandru Lascanescu, Selina Leisser (Buchpreis), Tim Meindl, Friedrich Erik Paul, Lucas Plaul, Christian Quendt, Lea Schöne, Benjamin Angelo Sperlich, Jannik Spieler, Gentiana Vranovci, Christian Walter

 

 

Werkrealschulklasse 9b:

Leonhard Bauer(Buchpreis), Joel Brekau, Jonas Daniel Bruhn(Buchpreis), Dennis Dell(Buchpreis), Manuel Dück (Belobigung), Batuhan Düzenli (Belobigung), Lara-Lee Evans, Laura Fach, Carolina Flek, Hannes Gahm (Belobigung), Jennifer Hammer, Lilly Loren Heppel, Robin Hofmann(Buchpreis), Erik Keller, Matteo Korella (Belobigung), Vanessa Koshevarov (Belobigung), Ervis Limanaj, Lena Popp, Brian Rackel, Alexander Markus Rochau, Sara-Lena Speidel, Jennifer Walter

 

Realschulklasse 10a

Lara Bancarz, Martin Buth, Melissa Buth (Buchpreis), Dennis Eberhardt (Belobigung), Paula Marie Giehl (Buchpreis), Yannis Hirsch (Belobigung), Michelle Ibach (Belobigung), Henrik Maucher (Belobigung), Jason Laseka Miguel, Lea Anna-Sophie Probst, Christine Rössler (Buchpreis), Alisa Marie Schönberger, Larissa Schust, Efsun Tasgit, Leon Maximilian Wagner (Buchpreis, Sozialpreis), Melissa Weis, Evelyn Zahner, Maxim Zenk, Jule Zitterbart

 

Realschulklasse 10b

Lena Sophie Bast, Christina Berger (Belobigung), Lukas Bruhn (Buchpreis), Lisa Frey (Buchpreis), Lukas Gagstatter, Supawadee Hensel (Buchpreis), Miriam Hofmann (Buchpreis), Myriam Klemmer (Belobigung), Jakob Lerch, Niclas Mezger, Paul Mischke, Marian Neber (Belobigung), Annika Paul (Buchpreis), Lara Schlipf (Buchpreis), Jessica Njeri Schmeer (Buchpreis), Lovisa Schneiders (Belobigung), Marvin Schroth (Belobigung), Hannah Sieland (Buchpreis), Laura Vullo, Hannes Samuel Weidner (Buchpreis), Jessica Wieland (Buchpreis)

 

Realschulklasse 10c

Jakob Bauer (Belobigung), Tim Yannik Breyer (Belobigung), Maja Dambach (Buchpreis), Lana Eberhardt (Belobigung), Marielle Celine Ehrenfried, Alina Sue Etzel (Belobigung), Lukas Franke (Buchpreis), Leon Chris Fröschke (Belobigung), Lara Hanselmann (Buchpreis, Sozialpreis), Lucy Amelie Hartmann, Malte Hessenthaler (Belobigung), Luca Tim Krockenberger (Buchpreis), Alissa Mathias (Belobigung), Fabian Melzer (Belobigung), Finn Neumann (Belobigung), Hannah Panzer (Buchpreis), Jasmin Pohlers, Linus Immanuel Rößler (Buchpreis, Sozialpreis), Jule Schmidt, Ilka Seiter (Buchpreis), Robin Tim Weiß, Julia Wirth (Buchpreis)

 

Sozialpreisträger 2018

Bauernhofprojekt der Klasse R6b

Jugendlichen frühzeitig beizubringen, wo die Wurst, der Käse und die Milch herkommen, ist im Raum Ilshofen vermutlich einfacher als in Großstädten wie Stuttgart. Vielen Schülern ist das Wirtschaften auf einem Bauernhof sowie die Arbeit mit Tieren und Pflanzen nicht fremd – entweder wachsen sie selbst auf einem Betrieb auf oder kommen durch Verwandte und Freunde damit in Kontakt. Wie jedoch das Wirtschaften in modernen Betrieben mit über 300 Milchkühen, das Vermarkten regionaler Lebensmittel oder der faire Handel mit Gewürzen abläuft, das erkundete die Klasse R6b während zweier Bauernhof-Projekttage. Dabei sahen die Jugendlichen hautnah, welch hohen Stellenwert die moderne Technik und ein Wissen um Züchtung, Vermarktung und Nachhaltigkeit heutzutage hat.

Am 12. Juni besuchte die Klasse zuerst die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall in Wolpertshausen. Dort hörten die Schüler allerhand Wissenswertes zum Thema „Schwein“. Außerdem schauten sich die Jugendlichen den Regionalmarkt und die Gewürzmanufaktur an. Der intensive Geruch und die Vielfalt der Gewürze brachte sie dabei zum Staunen. Auf einem mit Bänken bestückten Wagen, der von einem MB-Trac gezogen wurde, fuhr die Klasse dann zur  nahegelegenen Schweineweide und schauten sich an, wie die Tiere dort gehalten werden. Zum Abschluss wurden die Schüler dann noch zu Schnitzel mit Pommes eingeladen.

Am 22. Juni stand der zweite Projekttag zum Thema „Kuh und Biogasanlage“ an. Die R6b besuchte den KNH Milchhof in Hörlebach. Dort staunten die Schüler nicht schlecht: Über 300 Milchkühe inklusive Nachwuchs werden dort gehalten, gemolken wird im Melk-Karussell und die Energieversorgung wird direkt vor Ort mittels einer riesigen Biogansanlage sichergestellt. Während einer informativen Hofführung lernten die Jugendlichen außerdem den einzigen Mann im Stall, den Bullen „Ivan der Schreckliche“, kennen und erfuhren dank der hofeigenen Wage, dass sie gemeinsam mit ihrer Klassenlehrerin und Referendarin 1360 Kilogramm wiegen.

  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-007
  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-013
  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-029
  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-030
  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-044a
  • 2018_06_12_Schuler_Ilshofen-048
  • IMG_4023
  • IMG_4132
  • IMG_4562
  • IMG_4571
  • IMG_4591
  • IMG_4635
  • IMG_4643
  • IMG_4646
  • IMG_4652
  • IMG_4675
  • IMG_4692

Simple Image Gallery Extended

HERMANN-MERZ-SCHULE

Schule mit Ganztagsangeboten
Grundschule - Werkrealschule - Realschule
Gartenstr. 25
74532 Ilshofen

info@hms-ilshofen.de
Fon: 07904 97120
Fax: 07904 971299