Geschichte der HMS

Hermann Merz: Der Namensgeber unserer Schule

Seit 1986 trägt unsere Schule den Namen des ehemaligen Bürgermeisters Hermann Merz, der sich um das Schulwesen in Ilshofen besonders verdient gemacht hat.

Hermann Merz wurde 1921 in Gerabronn geboren und war in der Zeit von 1948 bis zu seinem Tode im Jahre 1986 Bürgermeister in Ilshofen. Während seiner ganzen Amtszeit bewies er Weitblick, ahnte Entwicklungen voraus und ergriff die dafür notwendigen Maßnahmen. In seine Amtszeit fiel die Fertigstellung unserer Schule, die Erweiterung des II. und III. Bauabschnittes sowie die Anlage des Sportplatzes und der Bau der Sporthalle. Bildung und Erziehung unserer Jugend waren stets ein Herzensanliegen von Bürgermeister Merz.

Geschichte des Ländlichen Bildungszentrums Ilshofen:

1962 Einweihung des Grundschulgebäudes
1966 Gründung des Schulverbandes Ilshofener Ebene
1967 Einführung der 9. Klasse in der Hauptschule
1967 Schulleiter: Karl Wörsinger
1971 Fertigstellung des I. Bauabschnittes
1971 Start der Realschule
1976 Einweihung des II. Bauabschnittes
1977 Erste "Mittlere Reife" an der Realschule
1981 Einweihung des III. Bauabschnittes (Maria-Montessori-Schule)
1988 Gründung des Freundeskreises der HMS
1991 Einweihung des IV. Bauabschnittes
1992 Einführung des "Mittagstisches"
1993 Einrichtung eines 10. Schuljahres an der Hauptschule (WRS)
1997 Schulleiterin: Elke Bechtel
1997 Beginn der Schulpartnerschaft mit Zwierzyniec (Polen)
2000 Einweihung des Grundschulanbaus
2001 Einweihung des V. Bauabschnittes
2005 Schulleiter: Norbert Reinauer
2005 Einweihung des bewegungsfreundlichen Schulhofs der Grundschule
2006 Start der offenen Ganztagesangebote
2007 Ganztagesschule in offener Angebotsform
2010 Renovierung der Sporthalle
2011 Einweihung des Schülerhauses
2011-2012 Renovierung der Bauabschnitte I, II und III