HMS-GrundschulfußballerInnen beim RP-Finale

In Giengen an der Brenz trafen sich am vergangenen Donnerstag die besten Fußballteams der Grundschulen im Regierungspräsidium Stuttgart. Auch je eine Mädchen- und Jungenmannschaft der HMS Ilshofen hatte sich für dieses Turnier qualifiziert. Die Jungs mussten auf diesem hohen Niveau etwas Lehrgeld bezahlen, wobei erwähnt werden muss, dass viele Drittklässler in unserem Team standen, während viele andere Teams zumeist auf Viertklässler setzten. Diese körperliche Unterlegenheit konnten die HMS-Jungs nicht ganz kompensieren. Auch bei der Gruppenzulosung waren wir nicht gerade vom Glück begünstigt. Die Jungs ließen sich aber auch durch die beiden Auftaktniederlagen nicht entmutigen, zeigten Moral und sicherten sich im abschließenden Gruppenspiel ein verdientes Unentschieden.

Vielleicht können die HMS-Jungs im nächsten Jahr noch einmal angreifen.

Es spielten: Teoman Akgün, David Heinz, Kevin Döffinger, Frederik Lang, Lenny Rößler, Finn Schickner, Leandro Teixeira, Robin Wagner und Noah Yilmaz.

 

Eindrucksvoll marschierten die HMS-Mädchen durch ihre Vorrundengruppe. Nach drei souverän herausgespielten Siegen stand man verdientermaßen im Viertelfinale. Und auch dort bot sich das gewohnte Bild: Unsere Mädchen boten Einbahnstraßenfußball in Richtung gegnerisches Tor und spielten Chance um Chance heraus. Doch die Torhüterin hielt hervorragend und auch das Aluminium verhinderte dreimal einen Treffer für unsere Mädchen. So kam es, wie es kommen musste. Es ging ins Siebenmeterschießen und dort scheiterten unsere Mädchen nach einem wahren Krimi vor allem an der überragenden gegnerischen Torhüterin. Die bessere Mannschaft hatte völlig unnötig verloren, darüber waren sich alle einig. So überwog zunächst die Enttäuschung, weil der Sprung ins Landesfinale in Sinsheim absolut machbar gewesen wäre. Nach und nach stellte sich aber zurecht der Stolz darauf ein, in diesem Schuljahr die fünftbeste Schulmannschaft im Regierungspräsidium Stuttgart gewesen zu sein.

Es spielten: Mara Bindewald, Mia Colbow, Sophie Lindner, Lena Oberndörfer, Nelia Teixeira, Anisa Vranovci, Laura Weidner und Sarah Weipert

 

Abgerundet wurde der tolle Auftritt unserer FußballerInnen durch die lautstarke Unterstützung an der Seitenlinie. Dort schrien und klatschten die Klassen 3a und 3b ihre MitschülerInnen unentwegt nach vorne. Die beiden Klassen hatten den Besuch beim RP-Finale am Nachmittag mit einem Ausflug zur Charlottenhöhle verbunden. Eine tolle Aktion, die wir gerne einmal wiederholen würden. Auf ein Neues im kommenden Schuljahr!

Das Bild zeigt die erfolgreichen Jungs und Mädchen der HMS-Grundschule mit ihren Lehrern Sandra Börger und Michael Egger beim RP-Finale in Giengen an der Brenz. Gefahren wurde unter anderem mit dem ‚Sponsorenbusle‘. Die HMS bedankt sich herzlich für die Bereitstellung des Fahrzeugs!

Toller Leichtathletiksport in Ilshofen

Am vergangenen Freitag fand der diesjährige Tag der Grundschulleichtathletik statt. Zum dritten Mal in Folge wurde der Wettkampf nun schon von der Hermann-Merz-Schule veranstaltet. Marco Dierolf, der von Seiten des Schulamtes die Veranstaltung koordinierte, war voll des Lobes über die Bedingungen und die tolle Organisation vor Ort. Diese lag in den bewährten Händen Sandra Börgers, die mit ihrem Team für einen reibungslosen Ablauf sorgte. Die Klasse 3b mit ihrer Lehrerin Helen Krockenberger und einigen Eltern versorgte die SportlerInnen bestens mit Essen und Getränken. Die Klasse R9c war den ganzen Morgen über auf dem Sportplatz zuverlässig im Einsatz. Vielen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Einzig das Wetter passte nicht ganz. Nachdem es am Vortag noch fast hochsommerlich warm gewesen war, musste man am Freitagmorgen einen Temperatursturz verkraften und sich tatsächlich warm anziehen. Trotzdem gab es tolle Leichtathletik zu sehen. Die Schulen aus Bühlertann, Gerabronn, Mainhardt, Satteldorf, Wallhausen und Ilshofen schickten ihre Jungen- und Mädchenteams im Weitsprung, Weitwurf und 50m-Lauf an den Start.

Die Ilshofener Mädchen lieferten sich im Mehrkampf ein ganz enges Duell mit den Mainhardter Mädels. Letztere hatten am Ende die Nase hauchdünn vorn und nahmen den Wanderpokal für den Mehrkampfsieger mit nach Hause.

Bei den Jungs ging der Pokal an die Grundschule Gerabronn.

Auch beim 800m-Lauf schlugen sich die Ilshofener Jungs und Mädchen wacker, mussten aber auf den vorderen Plätzen anderen Schulen den Vortritt lassen. Bei den Jungs siegte die Grundschule Satteldorf und bei den Mädchen war die Helmut-Rau-Schule Mainhardt erneut nicht zu schlagen.

Wir freuen uns auf eine Neuauflage im kommenden Jahr. Dann vielleicht mit etwas angenehmeren Temperaturen…

Erstes Sommerkonzert

Im Rahmen des 15. Stadtfestes lud unsere Schule zu ihrem ersten Sommerkonzert in die Roland- Wurmthaler- Halle ein. Den Zuschauern in der proppevollen Halle wurde vom Grundschulchor, der Junior Pop- AG, dem Chor 9/10 sowie einem Solopianisten ein sehr abwechslungsreiches Programm geboten, das Werke von John Rutter, Peter Schindler, Elton John, Queen, Andrew Lloyd Webber und anderen mit einschloss. Das musikalische Können der Teilnehmer wurde mit viel Applaus belohnt.

Für den Grundschulchor war das Konzert etwas ganz besonderes, da es der letzte große öffentliche Auftritt unter der Leitung von Hildegard Fischer war.

  • Sommerkonzert10
  • Sommerkonzert11
  • Sommerkonzert12
  • Sommerkonzert13
  • Sommerkonzert14
  • Sommerkonzert15
  • Sommerkonzert16
  • Sommerkonzert17
  • Sommerkonzert18
  • Sommerkonzert19
  • Sommerkonzert2
  • Sommerkonzert20
  • Sommerkonzert24
  • Sommerkonzert25
  • Sommerkonzert26
  • Sommerkonzert27
  • Sommerkonzert3
  • Sommerkonzert4
  • Sommerkonzert5
  • Sommerkonzert6
  • Sommerkonzert7
  • Sommerkonzert8
  • Sommerkonzert9

Simple Image Gallery Extended

Schüler laufen für Kinder 2018

Große Augen machten diejenigen, die am 08.05.18 unseren diesjährigen Sponsorenlauf ‚Schüler laufen für Kinder‘ besuchen wollten. Auf dem ‚Grauwespele‘, dem traditionellen Austragungsort, war nichts von einem Parcours zu sehen. Was war passiert: Beim Setzen des Kurses am Vortag wurde klar, dass der schlechte Zustand des ‚Grauwespele‘ mit unzähligen Löchern, Rillen, usw. einen Lauf unmöglich machen würde. Die Verletzungsgefahr wäre viel zu groß gewesen.

Nun musste also auf die Schnelle eine alternative Strecke gefunden werden.

Die Wahl fiel auf einen Rundkurs, in dem der Schulhof zentraler Bestandteil war.

Die Strecke war von ihrer Charakteristik her mit unterschiedlichen Bodenbelägen, Böschungen, Gefällen und Steigungen zum Laufen sehr anspruchsvoll. Vor allem aber war sie auch sehr stimmungsvoll. Die zahlreichen Zuschauer waren dicht beim Geschehen dabei und da es, anders als sonst, nur einen Laufparcours gab, konnte man alle LäuferInnen regelmäßig sehen. So herrschte von Anfang bis Ende eine unglaublich tolle Atmosphäre. Die Anfeuerungsrufe trugen die SchülerInnen und auch die teilnehmenden LehrerInnen Runde um Runde durch den Parcours. Trotz oder vielleicht gerade wegen des anspruchsvollen, abwechslungsreichen Kurses liefen die Jungs und Mädchen der Grundschulklassen 1-4, der Werkrealschul- und Realschulklassen 5/6 der Hermann-Merz-Schule sowie der Klassen MMS 2-4 der Maria-Montessori-Schule durchschnittlich sogar mehr Runden als im Vorjahr.

Es war unglaublich, mit welchem Eifer und Durchhaltevermögen SchülerInnen und LehrerInnen die 30 Minuten absolvierten. Jede(r) holte das Maximum aus sich heraus und so standen am Ende des Laufes sagenhafte Zahlen:

Insgesamt  wurden 6408 Runden absolviert. Das bedeutet, dass durchschnittlich 427 Runden pro Klasse gelaufen wurde. Den höchsten Rundendurchschnitt erlief sich die Klasse R5a, die es auf 20,1 Runden pro Kind brachte.

Viel wichtiger aber als die Rundenzahlen ist der Erlös. Insgesamt erbrachte der Sponsorenlauf unglaubliche 7680 €. Allein die Klasse W5a erlief mit 17 SchülerInnen die unfassbare Summe von 850 €. Während die eine Hälfte des erlaufenen Geldes für diverse Projekte in der Schule verbleibt, gehen insgesamt 3840 € je zur Hälfte an Schulkinder in Nepal, um diesen Materialien für den Schulbesuch zu finanzieren sowie an den Verein ‚Help‘, der Operationen für Kinder mit Missbildungen finanziert.

Vielen Dank an alle SpenderInnen und LäuferInnen, die dieses tolle Ergebnis möglich gemacht haben!!!

Ein großes Dankeschön auch an diejenigen, die den Lauf überhaupt erst möglich gemacht haben: Sandra Börger für die traditionell perfekte Organisation, Uli Kraft für die Unterstützung beim Setzen des Parcours, unseren Hausmeistern für ihre Hilfe, der Klasse R9a für Auf- und Abbau sowie den Dienst an den Stationen, den Erste-Hilfe-Schülern sowie den Elternbeiräten Nicole Schickner und Nicole Bullinger, die zusammen mit Jenny Hansow in bewährter Weise für eine tolle Verpflegung gesorgt haben. Danke an euch/Sie alle! Wir freuen uns schon auf die Neuauflage 2019!
 

  • Bild_1_Medium
  • Bild_2_Medium
  • Schler-laufen-08.05-10
  • Schler-laufen-08.05-108
  • Schler-laufen-08.05-114
  • Schler-laufen-08.05-141
  • Schler-laufen-08.05-28
  • Schler-laufen-08.05-33
  • Schler-laufen-08.05-34
  • Schler-laufen-08.05-41
  • Schler-laufen-08.05-61
  • Schler-laufen-08.05-65

Simple Image Gallery Extended

HERMANN-MERZ-SCHULE

Schule mit Ganztagsangeboten
Grundschule - Werkrealschule - Realschule
Gartenstr. 25
74532 Ilshofen

 E-Mail Sekretariat
Fon: 07904 97120
Fax: 07904 971299