Schüler laufen für Kinder 2019

Fast 400 SchülerInnen waren am Start, als vor kurzem die diesjährige Ausgabe des schon traditionellen Sponsorenlaufes ‚Schüler laufen für Kinder‘ an der HMS ausgetragen wurde. Wie schon im letzten Jahr fand der Lauf rund um den Pausenhof der Grundschule statt. Und wie fast immer in den letzten Jahren hatten wir unglaubliches Wetterglück. An den Tagen vor und nach dem Lauf herrschte zumeist nasskaltes Schmuddelwetter. Der Aufbau am Tag zuvor lief im strömenden Regen ab. Am Lauftag selbst schien dann aber durchgehend die Sonne und es herrschten geradezu ideale Laufbedingungen. Auch das war ein wichtiges Mosaiksteinchen einer rundum gelungenen Veranstaltung.

Der anspruchsvolle, abwechslungsreiche Parcours forderte die teilnehmenden Kinder und Lehrerinnen der der Grundschulklassen 1-4, der Werkrealschul- und Realschulklassen 5/6 der Hermann-Merz-Schule sowie der Klassen U1 und U2 der Maria-Montessori-Schule ordentlich. (Fast J) alle holten das Letzte aus sich heraus und so standen am Ende wieder unglaubliche Zahlen zu Buche:

Insgesamt wurden 5915 Runden absolviert. Das bedeutet, dass durchschnittlich 328 Runden pro Klasse gelaufen wurde. Viel wichtiger aber als die Rundenzahlen ist der Erlös. Insgesamt erbrachte der Sponsorenlauf sagenhafte 6965,40€. Allein die Klasse W6a erlief mit 22 SchülerInnen die unfassbare Summe von 820€. Während die eine Hälfte des erlaufenen Geldes für diverse Projekte in der Schule verbleibt, gehen insgesamt 3482,70 € je zur Hälfte an Schulkinder in Nepal, um diesen Materialien für den Schulbesuch zu finanzieren sowie an den Verein ‚Help‘, der Operationen für Kinder mit Missbildungen finanziert.

Vielen Dank an alle SpenderInnen und LäuferInnen, die dieses tolle Ergebnis möglich gemacht haben!!!

Ein großes Dankeschön auch an diejenigen, die den Lauf überhaupt erst möglich gemacht haben: Sandra Börger für die traditionell perfekte Organisation, Uli Kraft für die Unterstützung beim Setzen des Parcours, der Klasse R8a für Auf- und Abbau sowie den Dienst an den Stationen, den Erste-Hilfe-Schülern sowie dem Elternbeirat, der in bewährter Weise für eine tolle Verpflegung sorgte. Danke an euch/Sie alle!

Wir freuen uns schon auf die Neuauflage 2020!

  • Schler_laufen_2019_1
  • Schler_laufen_2019_2
  • Schler_laufen_2019_3
  • Schler_laufen_2019_4
  • Schler_laufen_2019_5
  • Schler_laufen_2019_6
  • Schler_laufen_2019_7
  • Schler_laufen_2019_8
  • Schler_laufen_2019_9

Simple Image Gallery Extended

Rollstuhlbasketball begeistert die Grundschüler

Vor kurzem war Kemal Burgaz, Rollstuhlbasketballer des TSV Ellwangen, zu Gast an der Hermann-Merz-Schule. Mit im Gepäck hatte er mehrere Rollstühle. Diese durften vier Grundschulklassen im Rahmen des Sportunterrichts ausprobieren. Anfangs konnte man die Unsicherheit und Scheu der Kinder im Umgang mit dem Rollstuhl noch spüren. Nach ein paar Minuten aber hatten sich die meisten an das neue Sportgerät gewöhnt und es ging nur noch um den sportlichen Charakter. Passen, dribbeln, Korbwurf - dass dies auch im Rollstuhl möglich ist, wurde den Kindern auf eindrucksvolle Art und Weise demonstriert. Alle Beteiligten waren sich einig, dass das ein gelungener Beitrag zum inklusiven Gedanken war und hoffentlich in dieser Form noch etliche Male wiederholt werden kann. Ein großes Dankeschön an Herrn Burgaz und seine Familie für diese tolle Erfahrung!

  • Rollstuhlbasketball__12
  • Rollstuhlbasketball__2
  • Rollstuhlbasketball__4
  • Rollstuhlbasketball__5
  • Rollstuhlbasketball__6
  • Rollstuhlbasketball__9

Simple Image Gallery Extended

Opernbesuch „Cosi fan tutte“ – W.A.Mozart

Am Sonntag, den 24.03.2019, besuchte die Musikgruppe der Abschlussklassen die Oper „Cosi fan tutte“ in Nürnberg.

  • Bild
  • Bild_2

Simple Image Gallery Extended

Im Unterricht wurde dieser Opernbesuch projektartig vorbereitet. Beim szenischen Interpretieren ausgewählter Ausschnitte konnten sich Schülerinnen und Schüler in die Hauptpersonen einfühlen und gestalteten eigene Szenen nach ihren Vorstellungen. Dazu konnten sie sich verkleiden, um Szenen zu entwickeln. Dabei wurde geschauspielert und gesungen, einzelne Arien wurden sogar gerappt!

60 Schülerinnen und Schüler trafen sich um 13:15 Uhr in Ilshofen mit ihren Lehrkräften und begaben sich anschließend gemeinsam um 13:30 Uhr auf eine entspannte Busfahrt Richtung Zielort. Nachdem die Schüler in Nürnberg angekommen waren, machten sie sich auf den Weg zum Opernhaus. Dort verteilten sie sich auf ihre zugewiesenen Plätze. In der Oper „Così fan tutte“ von Wolfgang Amadeus Mozart handelt es sich um zwei Liebespaare, die sich geschworen hatten, sich immer treu zu bleiben. Jedoch werden die Frauen von einem guten Freund ihrer Geliebten der Untreue beschuldigt. Im weiteren Verlauf der Oper werden die beiden Frauen verführt und belogen.

Mit viel Witz und Charme brillierten die Solisten und sicherten sich einigen Zwischenapplaus. Die Schülerinnen und Schüler waren überrascht von der abwechslungsreichen, bunten Darbietung, bei der es auch viel zu lachen gab.

Nach dem ersten Akt gab es eine kurze Pause, in der man sich über die Handlung der Oper kurz austauschen konnte. Nach der Pause nahmen alle Gäste wieder ihre Plätze ein und warteten auf den Wiederbeginn der Vorstellung.

Damit war die Vorstellung auch schon zu Ende und die Darsteller wurden mit begeistertem Beifall verdient belohnt. Die Schüler verließen das Opernhaus und machten sich zurück auf den Weg zum Bus. Alle kamen am Abend sicher in Ilshofen an.

Emilia Lange und Luzia Russ    

Die Klasse R7a der Hermann-Merz-Schule besucht den Bürgermeister

Einmal dem Bürgermeister ganz ungezwungen Löcher in den Bauch fragen, dazu hatte die Klasse R7a am Montag, den 1. April 2019 Gelegenheit. Bürgermeister Martin Blessing hatte die Schüler eingeladen, das Ilshofener Rathaus und seine Mitarbeiter näher kennenzulernen.

Bei ihrem Besuch erläuterte Bürgermeister Blessing im Sitzungssaal des Rathauses, wo die politische Gemeinde im Bezug auf das Bundesland, Deutschland und Europa zu verorten ist und woher die Gemeinde ihre Einnahmen bezieht. In der anschließenden Fragerunde gab er den Schülern einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Bürgermeisters und die Arbeitsweise der Gemeindeverwaltung. Auch die verschiedenen Bauprojekte in Ilshofen und das weitere Vorgehen beim momentan trockengelegten Lerchensee interessierten die Schüler sehr.

Im Anschluss durften die Schüler in einer kleinen Rathausrallye die verschiedenen Verwaltungsbereiche der Gemeinde kennenlernen. Es galt dabei, sich Fragen von den Gemeindemitarbeitern beantworten zu  lassen, wie: „Wo bekomme ich einen Personalausweis für die Englandfahrt?“, „An wen soll ich mich wenden, wenn ich meinen Schlüssel verloren habe?“ oder „Wo kann ich Informationen über die Wasserqualität des Freibads in Unteraspach für mein Referat bekommen?“

In einem kleinen Rundgang mit dem Bürgermeister stellten die Siebtklässler dann ihre Ergebnisse den Mitschülern und dem Gastgeber vor.

Zum Abschluss des Besuches im Trauzimmer des Rathauses konnten die Schüler noch einmal Fragen loswerden. Jetzt wissen alle Schüler der R7A, wie auf der Gemeinde „der Hase läuft“ und warum man für Hunde eine Steuer zahlen muss, aber für Katzen nicht.

Text: Jochen Löhr
Bild: Ariane Last

HERMANN-MERZ-SCHULE

Schule mit Ganztagsangeboten
Grundschule - Werkrealschule - Realschule
Gartenstr. 25
74532 Ilshofen

info@hms-ilshofen.de
Fon: 07904 97120
Fax: 07904 971299